• museum_bild1
  • museum_bild2
  • museum_bild3

Museum im ältesten Haus Münchens

Das älteste Münchner Bürgerhaus präsentiert sich seinem Besucher mit einer einmaligen Atmosphäre. Bis heute erhalten ist die, damals in München übliche, Himmelsleiter, die direkt vom Parterre über alle Stockwerke hinweg bis unter das Dach führt.

Bereits die ersten beiden Etagen des Museums geben einen aufschlussreichen Einblick über  die  Münchner  Wohnkultur  im  14.  Jahrhundert. Neben dem Ambiente einer altertümlichen Wohnstube erleben die Besucher hier jahrhundertealte Brautradition, die durch ausgewählte Ausstellungsstücke dokumentiert wird.

Das dritte und vierte Stockwerk stehen dem Verein Münchner Oktoberfestmuseum e.V. zur Verfügung. Hier wird die 200jährige Wiesngeschichte mit Hilfe von originellen Oktoberfesterinnerungen und Raritäten auf eine ganz eigene Art und Weise nacherzählt. Außerdem finden im vierten Stockwerk des Hauses die Sonderausstellungen zum Thema Bier und Oktoberfest ihren Platz, wobei natürlich auch die Schausteller gebührend berücksichtigt werden.


Blick in Münchens Wohnkultur des 14. Jahrhunderts

Bereits die ersten beiden Etagen des Museums geben einen aufschlussreichen Einblick über  die  Münchner  Wohnkultur  im  14. Jahrhundert.  Neben dem Ambiente einer altertüm-
lichen Wohnstube erleben die Besucher hier die jahrhundertealte Brautradition, die durch ausgewählte Ausstellungsstücke dokumentiert wird.


Im dritten Stockwerk wird die 200jährige Wiesngeschichte mit Hilfe von diversen originellen Oktoberfesterinnerungen und Raritäten auf eine ganz eigene Art und Weise nacherzählt. Außerdem finden im vierten Stockwerk des Hauses verschiedene Sonderausstellungen ihren Platz.

www.bier-und-oktoberfestmuseum.de